Berlin soll Völkermord anerkennen

Nachdem Papst Franziskus zuletzt öffentlich vom „ersten Genozid des 20. Jahrhunderts“ gesprochen hatte, dringt der Zentralrat der Armenier in Deutschland darauf, dass Bundesregierung und Bundestag die Greueltaten während des Osmanischen Reichs als Genozid anerkennen. >>faz.net

  • Veröffentlicht in: News

EU fordert von Türkei Aufarbeitung des Völkermords

Das Europaparlament hat die Türkei aufgefordert, die Verfolgung von Armeniern im Osmanischen Reich als Völkermord anzuerkennen. Mit breiter Mehrheit stimmten die Abgeordneten der EU-Vertretung für eine entsprechende Resolution, die Ankara zu diesem Schritt ermutigt. Die Anerkennung soll dem Papier zufolge den Weg für eine “aufrichtige Aussöhnung zwischen dem türkischen und dem armenischen Volk” ebnen. >>zeit.de

  • Veröffentlicht in: News

Papst: Türkische Regierung schäumt vor Wut

Papst Franziskus hat die türkische Regierung am Sonntag gewaltig aufgeschreckt, als er die Vertreibungen und Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich 1915–18 in einer Messe im Petersdom als „ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts“ bezeichnete. Unmittelbar nach dem Gottesdienst reagierte Ankara mit scharfem Protest, bestellte den Vatikan-Botschafter ein und zog den türkischen Botschafter aus dem Vatikan ab. Am Montag verschärften die Türken den Ton und kündigten „Maßnahmen“ gegen den Heiligen Stuhl an. >>fr-online.de

  • Veröffentlicht in: News
Seite 1 von 2612345...1020...Letzte »